Iglesia de la Concepción — Die Festungskirche

Den hübschen Hauptplatz Valverdes findet man schnell im Zentrum des Ortes. Hier liegt nicht nur das im altkanarischen Stil gebaute Rathaus der Gemeinde, sondern auch eines der prächtigsten Gebäude der Insel, die Festungskirche Iglesia Santa Maria de la Concepción.
Der zierliche Glockenturm mit seinem blau-weiß gestreiftem Dächlein wirkt fast schon zu klein für den mächtigen dreischiffigen Kirchenbau. Drei stilvoll gestaltete Portale an der Frontseite des Gebäudes bilden die Eingänge. Oberhalb des mittleren Portals ragt der kleine Glockenturm in die Höhe. Auf seiner Spitze wacht eine Madonnenfigur über das Geschehen in der Hauptstadt. Früher wurde der Turm als Piratenausguck genutzt. Wenn die Glocken geläutet wurden, war es Zeit für die Bewohner sich in der Kirche vor den Piraten in Sicherheit zu bringen. Das fensterlose massive Gebäude bot ausreichend Schutz für die Bevölkerung.
Der prächtige Innenraum wird von toskanischen Säulen unterteilt, deren oberer Abschluss eine wunderschön getäfelte Decke im Mudéjarstil bildet. Aus barocker Zeit stammt die namensgebende Figur der »Jungfrau der Empfängnis«, die am Hauptaltar zu finden ist.
Auch der Vorplatz der Festungskirche (Plaza del Teatro) lädt zu einem ausschweifenden Rundgang ein. Viele Treppen verbinden verschiedene Ebenen miteinander und erlauben somit zahlreiche Blickperspektiven auf die Kirche. Bei schönem Wetter kann man mitunter die Nachbarinseln Teneriffa und La Gomera am Horizont erspähen.

Alle vier Jahre, zur Bajada de la Virgen, wird die Figur der Schutzpatronin der Insel über eine lange Prozession hierher gebracht. Der Weg des Umzuges führt über rund 28 Kilometer und sämtliche Höhenzüge der Insel von ihrem Standort in der Einsiedelei auf La Dehesa zur Iglesia Santa Maria de la Concepción in Valverde.
Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Kirche auf den Resten eines Vorgängerbaus aus dem Jahre 1544 errichtet. Zur Bajada 1997 wurde sie erneut restauriert und die ursprünglich hölzerne Madonnenfigur auf der Spitze musste 1999 nach einem Sturm durch einen Bronzeabguss ersetzt werden.

Anfahrt

Der Hauptort Valverde ist natürlich sehr gut an das Straßensystem angebunden. Vom Süden der Insel erreicht man den Ort über die Straße HI-4 und anschließend HI-1. Kommt man von Westen, befährt man zu erst die Straße HI-400 und anschließend HI-1. Vom El Golfo Tal und dem Nordwesten erreicht man Valverde über die Straße HI-50 und HI-5.
Von den größeren Orten fahren auch öffentliche Busse in die Hauptstadt.

  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.