Playa de La Caleta

Die Badebucht Playa de La Caleta liegt südlich des Flughafens (Los Cangrejos) an der Ostküste El Hierros. Das Badeparadies ist unentgeltlich betretbar.
Die Bucht bietet die Möglichkeit, direkt im Meer baden zu gehen oder in eines schön angelegten Schwimmbecken zu steigen. Über Stege und Leitern kann man ins Meer hinab klettern. Die Stege sind mit Steinboden gepflastert und somit auch Barfuß bequem zu begehen.
Obwohl die Brandungen dort nicht so stark sind wie bei großen Teilen der Westküste, kann das Wasser trotzdem unruhig werden. Sollte dies eintreten, empfiehlt es sich in eines der Schwimmbecken zu gehen.
In einem eigens für Kinder ausgebauten Planschbecken können die lieben Kleinen nahezu gefahrlos planschen gehen. Eine verantwortungsvolle Aufsicht versteht sich jedoch von selbst. Das gesamte Areal ist gut sowie sicher ausgebaut und bietet vor allem Familien mit Kindern eindrucksvolle Badeerlebnisse.

An der Küste führt ein kleiner Weg entlang, welcher zu Erkundung der Umgebung einlädt.
Diese besticht nicht nur durch ihre beeindrucke Landschaftsform, sondern auch durch kulturelle Relikte in Form von Inschriften. Etliche Felsen wurden mit obskuren Eintragungen verziert, über deren Bedeutung sich Wissenschaftler bis heute den Kopf zerbrechen. Zu beachten gilt jedoch, dass einige Felsen auch Kritzeleien aufweisen, die ihren Ursprung in der heutigen Zeit haben.

Anfahrt von Valverde

Die Anreise von Valverde erfolgt über die Straße HI-2 in östlicher Richtung. Bei der ersten größeren Abzweigung fährt man weiter auf der Straße HI-3. Bei der letzten Weggabellung nahe der Küste führt eine Straße am Flughafen vorbei in südlicher Richtung zur Bucht.
Dauer: etwa 16 Minuten
Strecke: etwa 10 Kilometer

Weitere Themen

  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.