Mirador de Isora

Der
Mirador
Mirador

Spanische Bezeichnung für einen Aussichtspunkt.

de Isora befindet sich in der Nähe des gleichnamigen Ortes Isora und gewährt einen wunderbaren Blick über die Bucht von Las Playas. Die Felswände dorthin fallen fast senkrecht ab, unten kann man mit geübtem Auge im Wasser sogar den Roque de la Bonanza ausmachen, auch wenn er von hier aus nicht ganz so aufregend wirkt.
Der Aussichtspunkt wurde gut ausgebaut und verfügt über mehrere, auf verschiedenen Höhen befindliche, Aussichtsplattformen.
Ein Wanderweg, der am
Mirador
Mirador

Spanische Bezeichnung für einen Aussichtspunkt.

startet, endet in der Bucht von Las Playas. Bis dorthin sind es etwa 2 Stunden Gehzeit mit 800 Metern Abstieg. Der Weg empfiehlt sich auf jeden Fall nur für trittsichere und schwindelfreie Wanderer. Für den Rückweg sollte man anschließend außerdem über eine sehr gute Kondition verfügen.
 

Anfahrt von Valverde

Die Anreise von Valverde erfolgt über die Straße HI-1 in südwestlicher Richtung. Nach etwa 8 Kilometern zweigt eine Straße in südlicher Richtung über La Cuesta nach Isora ab.
Nachdem man Isora in südliche Richtung auf der Calle Ferinto verlassen hat, folgt man dieser bis zu ihrem Ende – Beschilderungen sind vorhanden. Dort befindet sich der ausgebaute Aussichtspunkt. Vom Parkplatz führt eine Treppe aus Naturstein auf verschieden hoch angelegte Aussichtsterrassen.
Dauer: etwa 16 Minuten
Strecke: etwa 12 Kilometer
Alternativ besteht die Möglichkeit, das Auto in Isora abzustellen und den restlichen Weg zu Fuß zu bewältigen. Dies ist aufgrund der durchaus schlechten Straßenbedingungen zu empfehlen.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.