Geologie

Bild zum Thema Geologie
El Hierro ist etwa 1,2 Millionen Jahre alt und damit die jüngste Insel des Kanarischen Archipels. Das junge Alter El Hierros ist auch maßgeblich daf´ür verantwortlich, dass die Insel nicht im gleichen Umfang durch tiefe Schluchten geprägt ist, wie die anderen Kanarischen Inseln. Die Kräfte der Erosion hatten bislang schlicht nicht genügend Zeit, um ihr Werk so weit zu treiben.

Flora

Bild zum Thema Flora
An die felsigen Küstengebiete schließen sich Sukkulentengewächse, Agaven und Kakteen an. In höheren Regionen Lorbeerwald ein. Ihn findet man jedoch nur noch vereinzelt in der von Gagelbaum und Baumheide geprägten Brezo-Fayal-Zone an den nördlichen Hängen der Cumbre. In noch höheren Gefilden und an den Südhängen der Cumbre stößt man schließlich auf Kiefernwald.

Fauna

Bild zum Thema Fauna
Während man in El Hierros Tierwelt kaum auf größere Säugetiere treffen wird, ist die Insel bevölkert von zahlreichen Vögeln, Insekten und reptilien. Unter letzteren befinden sich auchl Exemplare der schon für ausgestorben gehaltenen Rieseneidechse. Eine besondere Vielfalt findet man schließlich vor der Küste El Hierros, wo sich Haie, Wale und Meeresschildkröten tummeln.

Wasserversorgung

Bild zum Thema Wasserversorgung
Jüngste wissenschaftliche Erkenntnisse haben ergeben, dass El Hierro über ein sich recht shcnell erneuerndes Grundwasservorkommen verfügt. Dies hat dem einst chronischen Wassermangel der Insel ein Ende bereitet. Ein Tiefbrunnen versorgt mittlerweile den Großteil der Inselbevölkerung.

Landwirtschaft

Bild zum Thema Landwirtschaft
Für El Hierro ist die Landwirtschaft noch heute von zentraler Bedeutung. So gilt El Hierro heute als der größte Ananasproduzent ganz Spaniens. Der Zusammenschluß der Bauern in Kooperativen hat dazu beigetragen, die Rentabilität der Betriebe zu steigern. So konnte die Zeit der Subsistenzwirtschaft überwunden werden.
  • close
  • GEQUO Reisemagazin

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    La Palma – »Lotus Pyranthus«

    Erst vor wenigen Jahren wurde auf La Palma eine neue Pflanzenart entdeckt – der Lotus Pyranthus. Es handelt sich dabei um einen Inselendemiten, also um eine Pflanze, die ausschließlich auf La Palma vorkommt – und selbst dort wächst sie nur noch in drei kleinen Gebieten.

    Lanzarote – Die Geschichte des Salzes

    Salinas del Janubio

    Heutzutage erfüllen die Meerwassersalinen der Kanaren überwiegend touristische Zwecke. Die meisten der Anlage sind mittlerweile inaktiv, bestechen aber trotzdem mit einer skurrilen Optik

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    La Gomera – Die Pfeifsprache »El Silbo«

    Wie verständigt man sich über große Entfernungen, wenn es weder Telefon noch Internet gibt, keine Infrastruktur vorhanden ist und der Fußweg beschwerlich und aufwändig ist? Unwegsame Schluchten, dichte Urwälder und schroffe Felsen erschwerten die Kommunikation zwischen verschiedenen Orten bis hin zur Unmöglichkeit. El Silbo hieß die Lösung...

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    La Palma – Bajada de la Virgen de Las Nieves

    Einst litten die Menschen von La Palma unter einer schrecklichen Dürre. In dieser Situation kam Bischof Jiménez auf die Insel. Er sah das Leid der Menschen und auch ihrer Tiere und die Notwendigkeit, zu handeln. Um die Fürbitte der Gottesmutter zu erlangen, veranlasste er eine Prozession. Und so kam es, dass die Statue der Jungfrau von Las Nieves von eben dort hinab in die Hauptstadt La Palmas getragen wurde.