• slide
  • slide
  • slide
  • slide

El Hierro

Die kleinste der sieben Kanarischen Inseln bietet dem Urlauber eine raue Landschaft mit imposanten Lavaformationen, schroffen Klippen, fruchtbaren Böden und sehr alten Wäldern. Auf einer Reise nach El Hierro lässt sich die Geologie der Vulkaninsel hautnah kennenlernen, genauso wie die von Sukkulenten geprägte Flora und die interessante Fauna, in der vor allem Vögel und Reptilien vorherrschen. Das milde vom Nordost-Passat geprägte Wetter El Hierros macht die Insel zu einem ganzjährigen Reiseziel.

Die Geschichte der Insel kann man an archäologischen Fundstellen wie Los Letreros bei EL Julán erforschen. Dort befinden sich Steingravuren und ein Tagoror, ein Versammlungsort der Ureinwohner El Hierros (Bimbaches genannt).

Das Museumsdorf Guinea im El Golfo Tal veranschaulicht dem Besucher das tägliche bäuerliche Leben auf der Insel in verschiedenen Epochen von 1700 bis zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts.

Eine besondere Attraktion bietet das Lagartario. Hier kann man die Riesenechsen von El Hierro besichtigen. Die Zuchtanlage stellt bis heute das Überleben der ausgestorben geglaubten Art sicher.